news
 
teaser

Gladbacher Bundesligateams verstärken sich

Für die Bundesligasaison 2011 hat sich der 1. Judo-Club Mönchengladbach mit starken ausländischen Kämpfern verstärkt.

Präsident Erik Goertz: "2010 haben wir versucht mit nur wenigen Ausländern auf der Bundesligaliste auszukommen, aber durch die vielen internationalen Einsätze hatten wir nicht immer auf alle Kämpfer Zugriff. Außerdem hatten wir im letzten Jahr einige Verletzungsprbleme! Entscheidend ist aber, wir haben alle deutschen Leistungsträger in unseren beiden Mannschaften halten konnten, und starke Ausländer hinzugewonnen haben, jetzt sind wir für die kommende Saison gerüstet."

Die Neuzugänge des 1.JC für 2011:

60 und 66kg Vahid Sarlek (Iran) unser neuer Top-Mann (WM-Fünfter in Rotterdam 2009), der jetzt in Mönchengladbach lebt, und sich Stefan Küppers als seinen Trainer ausgesucht hat. Vahid sagt: "Stefan ist für mich einer der besten Trainer überhaupt, er arbeitet mit jedem Athleten sehr intensiv."

60kg Stef Oomen aus den Niederlanden. Hat 2010 in London beim European Cup Marcel Haupt (Witten) geschlagen.

73kg Krzyszstof Wilkomirksi (Polen, Olympiateilnehmer Peking 2008, letzte Woche World-Cup Warschau 2.Platz, von SC Berlin, absolute Verstärkung für uns)

73kg Ali Malootmat (der Superstar aus dem Iran, Olympiafünfter von Peking, wenn es ganz eng werden sollte….

81kg Amir Sheikh Hosseini (Iran, lebt in Holland 2008 beim Super-World-Cup in Rotterdam 3. Platz)

100kg Ehsan Rajabi (Iran, 2009 3. Platz bei den Asien-Games)

+100kg Tomaz Talach (Polen, WM-U20 2010 7. Platz)

Dazu natürlich weiterhin unsere 2 Slowenen Simon Mohorovic Krecielewski (66kg) und Aljaz Sedej (81kg), die beiden Polen Marek Krecielewski (66kg) und Larem Kacper (100kg) und die beiden Griechen Dimokritos Manousaridius (60kg) und Dyonisois Illiadis (100kg).

Wir haben jetzt in fast allen Gewichtsklassen starke Ausländer, und können so viel besser taktieren.

Aber auch bei den Frauen hat sich der 1.JC sinnvoll mit ausländischen Kämpferinnen verstärkt:

-48kg: Katarzyna Pulkosnik von UJKC Potsdam (polnische Nr.1 -48kg)

-78kg Daria Pogorzelec (3.Platz beim European Cup in Hamburg 2010)

-78kg Katrazyna Furmanek (5.Platz EM U20 2009)

Dazu natürlich unsere holländische Gang: Birgit Ente (48kg), Kitty Bravik (52kg), Sanne Verhagen (57kg), Margot Wetzer (70kg) und Janine Penders (+78kg).

Auch bei den Frauen haben wir jetzt in fast allen Gewichtsklassen starke Ausländerinnen und sind damit besser aufgestellt.

Aber entscheidend bleibt das starke Gerüst der jungen deutschen Kämpfer(innen) im JC-Aufgebot.
Trainer Stefan Küppers: "Unser Frauen- und Männer-Team sind eine Trainingsgruppe, alle trainieren 3-5mal pro Woche zusammen, das ist unser Pfund."
Und das Gladbcher Team kann sich sehen lassen:
Bei den Frauen beispielsweise die junge Riege mit Ulrike Scherbarth, Julia Tillmanns, Frauke Kucznierz, Melina Wehmeyer, Sheena Zander, Steffi Manfrahs, Claudia Kersten, Wiebke Kaiser, Kathrin Loskamp und Mira Ulrich.
Aber auch die erfahrenen Kämpferinnen sind wieder im Training zum Beispiel Nicole Hafner (52kg) und Edda Karlsson (-57kg), und zum Schluss hat sich Anna von Harnier noch einmal auf die Liste setzen lassen, und wer sie in Köln beim Training sieht...
Wenn wir in Bestbesetzung antreten können wir jede Mannschaft schlagen.

Bei den Männern ist die Namensliste auch absolut bemerkenswert:
Aaron Hildebrand, Marc Odenthal, Benjamin Münnich und der wiedergenesen Sascha Herkenrath sind die Hoffnungsträger im Verein. Die vier sind auf dem Weg nach vorne.
Aber auch Thomas Kessler und Oliver Zabel trainieren gut, und vor allem Thomas ist zur Zeit stark wie nie.
Auch Maik Röhrhoff, Marius Rogge, Andreas Buscher, Kevin Bizon und Sascha Wasin werden in diesem Jahr ihre Chance kriegen, Maik gehört -66kg zu den stärksten NRW-Kämpfern, auf ihn bauen wir.
Aber auch bei den Männern kann man noch auf 2 Namen gespannt sein, Daniel Nelles wurde -60kg reaktiviert, und soll das Gladbacher Team verstärken und Schwergewichtler Ruben Kallfass ist wieder im Training und hinterlässt dort einen sehr starken Eindruck. Trainer Stefan Küppers: "Die beiden bauen wir jetzt auf..."

Bei den Männern wird es die spannendste Saison, da 2012 die Bundesliga verkleinert werden soll, und das wird eine enge Kiste, von Finalrunde bis Abstieg ist alles drin, aber unser Team ist gut aufgestellt.

Den Auftakt machen beide Mannschaften in Witten, die Männer am 30. April und die Frauen am 14. Mai.



 
04.03.2011 | Autor: Erik Goertz